Oberpfalz Siegerehrung 2023Der Bezirksverband Oberpfalz des Bayerischen Motorsport-Verbands ehrte am vergangenen Sonntag (12. November 2023) in Tirschenreuth seine besten Motorsportler aller Altersklassen im Kart Slalom und im 270er Kart Slalom.

Die Ehrung wird jedes Jahr in der Oberpfalz durchgeführt, nur während der Coronapandemie wurden keine Bezirksmeisterschaften ausgeschrieben.

Es wurde parallel auch die Ehrung der Motorsport Landkreismeisterschaft Tirschenreuth (Jugend und Erwachsene) an diesem Termin durchgeführt. Der Einladung folgten rund 120 Besucher, die in der Gaststätte „Zur Alm“ in Tirschenreuth Platz fanden. Aus der gesamten Oberpfalz, von Hemau im Landkreis Regensburg bis Waldershof im hohen Norden, kamen die Kartfahrer, die bei der Meisterschaft des Bezirksverbands Oberpfalz aufs Treppchen fuhren.

Michael Sollfrank eröffnete die Siegerehrung und begrüßte die Ehrengäste und Anwesenden. Der Vorsitzende des BMV-Bezirksverbands Oberpfalz führte kurzweilig durch das Nachmittagsprogramm. Michael Bayer, Vizepräsident Sport des BMV, und Peter Gold, in seinen Funktionen als zweiter Bürgermeister der Kreisstadt Tirschenreuth und als Vertreter des Landkreises Tirschenreuth, richteten Grußworte an die Sportler, Eltern, Trainer und Vereinsvertreter.

Als weiterer Ehrengast wurde Horst-Otto Seidel mit Gattin eingeladen, der 20 Jahre lang Vorsitzender des Bezirksverbands Oberpfalz war und seinen Posten heuer aus gesundheitlichen Gründen abgab.

Fünf Klassen im Kart Slalom

In der Klasse 1 (7-9 Jahre) setzte sich Jan Landgraf als Bezirksmeister vom MSC Tirschenreuth vor Tim Voh, er fährt für den MSC Auerbach, und Wladimir Friedrich (AMC Weiden) durch.

Klasse 2 (10-11 Jahren) war sehr eng umkämpft. Bezirksmeister Julian Mayer vom AC Waldershof, siegte vor Andreas Rauh (MSC Auerbach) und Phil Hawel ebenfalls vom AC Waldershof.

Die 12- und 13-Jährigen fuhren in der Klasse 3, in der es an den Sportlern des MSC Auerbach kein Vorbeikommen gab: Meister im Bezirksverband Oberpfalz wurde Alexander Rauh vor Joel Böhm und Jonas Kraus.

Auch in der stark besetzten Klasse 4 setzte sich ein Auerbacher durch: Louis Sebald. Es folgten Jakob Kellner vom MSC Hemau und Lena Fohr, die für den AC Waldershof antrat.

Die Klasse 5 (16-18 Jahre), waren einige Routiniers unterwegs: Vom MSC Auerbach, Elias Härtl wurde Meister im Bezirksverband. Tobias Bayer (MSV Falkenberg) gewann den Vizemeistertitel. Der für den AC Waldershof startende Nils Bauer, wurde Dritter in dieser Klasse.

Im 270er Kart Slalom wurden an zwei erfolgreiche Teilnehmer Pokale vergeben: Leni Reitmeier vom AC Waldershof durfte sich in der Klasse 1 und Florian Ernstberger durfte sich in der Klasse 3 als Meister im Bezirksverband Oberpfalz feiern lassen.

Die Vorstandschaft des BMV Oberpfalz wünscht allen Motosportlern 2024 ein erfolgreiches Sportjahr! Dann ist geplant, die Bezirksmeisterschaft auf weitere Motorsportsparten auszuweiten.

Text und Bild: Bezirksverband Oberpfalz